login »

 

Raphael Bointner 1981 - 2017

Raphael Bointner Es tut uns sehr leid, mitteilen zu müssen, dass unser Freund und Kollege Raphael Bointner, Mitarbeiter der Energy Economics Group am Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, vergangenen Sonntag, 19. März 2017, an einer heimtückischen Krankheit gestorben ist. Wir sind immer noch geschockt, sein Ableben ist unfassbar für uns und wir können uns nicht vorstellen, in Zukunft ohne seine Ideen, sein herzliches Lachen und ohne seine freundschaftlichen Ratschläge auskommen zu müssen. Raphael war ein begnadeter Wissenschaftler und Forscher, aber auch ein hervorragender Pädagoge. Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen war die Arbeit mit Kindern und Schülern, zum Beispiel im Rahmen der „Schüler-Uni“, denen er schon frühzeitig die wichtigsten Fähigkeiten und Kenntnisse in Bezug auf eine nachhaltige Energieversorgung und Lebensweise mitgeben wollte. Raphael war ein Visionär in Bezug auf eine sozial gerechtere und umweltfreundlichere Welt. Wir werden uns bemühen, sein Vermächtnis weiterzuführen.

 
Event 

Titel der nächsten Energiegespräche: 'Das Mieterstrommodell als Speerspitze der demokratischen Revolution im Energiesystem?'

    
Die nächsten Energiegespräche finden am 11.4.2017 um 18.30 im Festsaal des Technischen Museum Wien statt.

Programm der nächsten Energiegespräche
 
Event 

IEWT 2017 - 10. Internationale Energiewirtschaftstagung

15.-17. Februar 2017
Campus Gußhaus
Gußhausstraße 25-29

'Klimaziele 2050: Chance für einen Paradigmenwechsel?'

Von 15. bis 17. Februar 2017 findet die 10. Internationale Energiewirtschaftstagung IEWT2017 statt. Veranstaltungsort ist der Campus Gußhaus der TU-Wien.

Für Fragen zur Veranstaltung stehen wir gerne unter iewt2017@tuwien.ac.at zur Verfügung.

Konferenzhomepage der IEWT 2017: hier

 
 
Ausschreibung der Stelle für eine_n Universitätsprofessor_in für 'Erneuerbare Energiesysteme und Energieeffizienz'
An der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Wien ist am Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe die Stelle einer Universitätsprofessorin / eines Universitätsprofessors für Erneuerbare Energiesysteme und Energieeffizienz in Form eines unbefristeten vertraglichen Dienstverhältnisses ab 01.01.2017, gemäß § 98 UG, zu besetzen. Ausgewiesene internationale Sichtbarkeit durch Publikationen und Forschungsprojekte wird erwartet. Für die ausgeschriebene Professur bestehen folgende Anstellungserfordernisse:
  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung mit facheinschlägigem Doktorat
  • eine an einer österreichischen Universität erworbene oder gleichwertige ausländische Lehrbefugnis (venia docendi) oder eine der Lehrbefugnis als UniversitätsdozentIn gleich zu wertende
  • pädagogische und didaktische Eignung
  • administrative, organisatorische und soziale Kompetenz, Führungsstärke und die Eignung zur Führung eines Forschungsbereiches bzw. eines Institutes
  • facheinschlägige Auslandserfahrung oder facheinschlägige außeruniversitäre Praxis
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung
  • Schwerpunkt der künftigen beruflichen Tätigkeit an der Technischen Universität Wien

Bewerbungen sind unter Beifügung eines ausführlichen Lebenslaufs mit wissenschaftlichem und beruflichem Werdegang, Publikationsliste (Hervorhebung der zehn wichtigsten Publikationen), Liste eingeworbener Projekte sowie eines Forschungskonzeptes bis zum 31.08.2016 (Datum des Poststempels) zu richten an:

Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Technische Universität Wien
Dekanatszentrum Erzherzog-Johann Platz, Gußhausstrasse 30/4
A-1040 Wien


Der Bewerbung sollte ein USB Stick oder eine CD-ROM mit den kompletten Bewerbungsunterlagen beigelegt sein.

Die vollständige Stellenausschreibung finden sie hier!

For englisch version see pdf
 
Research 

Bewertung des Potentials für hocheffiziente KWK
sowie effiziente Fernwärme und Fernkälte in Österreich
im Rahmen der Energieeffizienz-Richtlinie

Im Rahmen der Europäischen Energie-Effizienz-Richtlinie (2012/27/EU) mussten alle Mitgliedsstaaten eine 'Umfassende Bewertung des Potentials für den Einsatz der hocheffizienten KWK und der effizienten Fernwärme- und Fernkälteversorgung' im jeweiligen Land erarbeiten. Die TU Wien und ecofys wurden vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft mit der Durchführung dieser Bewertung für Österreich beauftragt. Der folgende Link führt zur Projekthomepage inklusive einer interaktiven Karte, in der die Ergebnisse des Projekts dargestellt werden.

http://www.austrian-heatmap.gv.at
 
 

Project ZEBRA2020: Homepage Online

Nearly Zero-Energy Building Strategy 2020 - ZEBRA2020
Sustainability of the European society and economy will be based on renewable energy and high resource efficiency. For the building sector, this implies the large scale deployment of low-energy buildings (so called nearly Zero-Energy Buildings or nZEBs). ZEBRA2020 aims at creating an observatory for nZEBs based on market studies and various data tools and thereby generate data and evidence for policy evaluation and optimisation.

read more
 
 
After 30 months, the Intelligent Energy Europe project ENTRANZE has come to an end. We are delighted to share our findings as comprehensive publications and tools. A very low energy consuming building stock in the EU can become a reality with the support of the toolkit provided by the project. Besides the comprehensive databases and tools, developed in the project, the final report gathers all the project main findings. It features the toolkit now available to pave the way to favourable conditions and a framework for high-quality deep renovation measures.

http://www.entranze.eu