SmartGrid-Investor

 
 
Contact:Hans Auer
Project Team:Hans Auer, Georg Lettner
 
Begin:
Sep 2008
Duration:
24 months
Status:
finished
 
Consortium:TU Dresden, Lehrstuhl Energiewirtschaft
Wienenergie-Stromnetz GmbH
Sintef Energi AS
 
 
 
Further Project information:
PDF File
(61 kb)
 
Derzeit existieren weder in Österreich noch international fundierte praktische Erfahrungen hinsichtlich der Kosten bzw. des Investitionsbedarfs in die derzeitige Netzinfrastruktur (inkl. notwendiger neuer innovativer Technologien und Technologiekomponenten) für eine großflächige zukünftige Implementierung von signifikanter dezentraler Erzeugung basierend auf „aktiven“ Verteilnetzen („SmartGrids“). Neben großen ökonomischen Unsicherheiten hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit von zukünftigen „SmartGrids“-Lösungen (im Vergleich zu klassischen Re-Investitionen in elektrische Netze in einem zentral aufgebauten Energiesystem, das vor allem auch die Skalenerträge der Erzeugung in Großkraftwerken nutzt) laufen auch die Eckpfeiler der derzeitigen in der Praxis implementierten Netzregulierungsmodelle und Marktregeln notwendigen Rahmenbedingungen möglicher großflächiger „SmartGrids“-Lösungen zuwider. Die zentralen Ziele dieses Projektes sind: 1. Entwicklung und Anwendung eines einfachen, öffentlich zugänglichen, kostenfreien und anwenderorientierten Simulationstools für einen zukünftigen Vergleich unter-schiedlicher Netzinvestitionen unter Berücksichtigung einer Vielzahl an Parametern (und Fördermöglichkeiten), die auch Stromgestehungskosten der Kraftwerke und CO2-Preise unter verschiedenen möglichen zukünftigen Szenarien der internationalen Entwicklungen der Energiemärkte berücksichtigen. 2. Detaillierte Analyse und Wirtschaftlichkeitsbewertung von zwei strukturell komplett unterschiedlichen regionalen Energiesystemen hinsichtlich möglicher zukünftiger Strukturänderungen Richtung „Smart Grids Konzepten“. 3. Ableitung von Vorschlägen zur Änderung des regulatorischen und legistischen Rahmens zur Förderung von Anreizen zur Implementierung des notwendigen Investitionsbedarfs für „SmartGrids“-Lösungen (inkl. einer Anpassung der entsprechenden Marktregeln, welche die geänderten geschäftlichen Beziehungen und die geänderten technischen Erfordernisse widerspiegeln). 4. Ableitung von konkreten praktischen Handlungsempfehlungen für die jeweiligen Marktakteure und energiepolitischen Entscheidungsträger, um die zukünftige Implementierung von „SmartGrids“-Konzepten zu unterstützen. Die Erkenntnisse aus den Modellierungsergebnissen des Projekts „Smart-Grid-Investor“ umfassen vor allem empirische Einblicke hinsichtlich der ökonomischen Rahmen-bedingungen, die notwendig sind, um Smart Grids Konzepten in der Praxis in Österrreich den Durchbruch zu ermöglichen. Von besonderem Interesse ist in diesem Zusammenhang die Erkenntnis aus den verschiedenen Wirtschaftlichkeitsberechnungen, dass eine großflächige Integration von dezentraler erneuerbarer Erzeugung zwar grundsätzlich möglich ist, aber entsprechend hohe Zusatzkosten verursachen, wenn diese dezentrale Integration „technisch nur irgendwie und unstrukturiert“ und nicht „technisch elegant (d.h. mit Smart Grids Lösungen“) gelöst wird. Daraus folgen auch unmittelbar die wesentlichsten energiepolitischen Implikationen, dass eine großflächige Integration dezentraler erneuerbarer Energieträger inklusive innovativer Smart Grids Lösungen für den Endkunden schlussendlich kostengünstiger ist als ohne Smart Grids. Die generell kostengünstige Lösung für den Endkunden wäre naturgemäß eine Forschreibung der klassischen, zentralen Netzstruktur ohne verstärkte Integration von dezentralen Erzeugern. Schließlich ist noch wichtig zu betonen, dass die Einführung von Smart Grids Konzepten in das Netz zwar höhere (Netz-) Kosten verursacht (die schlussendlich vom Endkunden zu tragen sind), längerfristig jedoch der gesellschaftliche Mehrwert überwiegt (z.B. verbesserte Versorgungssicherheit, Internalisierung externer Kosten, „aktivere“ Teilnahme der Kundenseite am Markt, etc.).
 
Downloads:
Endbericht "SmartGrid-Investor":
PDF File
(1256 kb)
Simulationstool "SmartGrid-Investor":
PDF File
(74 kb)
 
last update downloads: 2010-12-22

back »