ALTETRÄ - Alternative Energieträger der Zukunft

 
 
Contact:Amela Ajanovic
Project Team:Amela Ajanovic, Reinhard Haas
 
Begin:
Apr 2008
Duration:
41 months
Status:
finished
 
Consortium:Joanneum Research
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt Energie GmbH
 
 
Die zentrale Zielsetzung dieses Projekts ist es, zu analysieren, ob und unter welchen Rand-bedingungen in welchem Ausmaß und wann welche dieser alternativen Energieträger in Ös-terreich in Zukunft ökonomisch (inkl. externer Kosten) von Bedeutung sein können. Es wer-den deren Potentiale, Kosten, Umweltaspekte, der kumulierte Energieaufwand und notwen-dige Förderungsstrategien in einem dynamischen Kontext untersucht, wobei auch technolo-gische Lerneffekte berücksictigt werden. Der methodische Ansatz zur Analyse besteht im Prinzip aus einer dynamischen Gesamt-kostenbetrachtung der alternativen Energieträger untereinander sowie mit den konventionel-len Energieträgern, wobei gegenseitige Wechselwirkungen und Einflussfaktoren berücksich-tigt werden. Um die langfristigen Perspektiven von AET bewerten zu können, werden zumin-dest die folgenden Einflussparameter in Szenarien berücksichtigt: • mögliche Entwicklungen des Energiepreisniveaus und der Energienachfrage; • globale Entwicklungen (vor allem in Bezug auf Lerneffekte); • Umwelt-, energie- und verkehrspolitischen Rahmenbedingungen in Österreich und auf EU-Ebene. In Abhängigkeit von diesen Parametern werden Szenarien entwickelt, in denen dargestellt wird, welche alternativen Energieträger langfristig, bis 2050 in Österreich unter verschiede-nen Entwicklungen dieser Einflussparameter machbar sind und eine kritische Masse sowie ein relevantes Potential erreichen können. Darauf aufbauend werden Sensitivitätsanalysen durchgeführt, um die Stabilität des möglichen Markteintritts der jeweiligen alternativen Ener-gieträger in Bezug auf die veränderten Parameter zu testen. Aus diesen Analysen lässt sich ableiten, welche Marktdiffusion der AET in einem dynamischen Kontext zu erwarten ist und welche AET in Österreich kurz- bis mittelfristig eine besondere Relevanz haben. Die wichtigsten Ergebnisse dieses Projekts werden konkrete Handlungsanleitungen für die Politik zur kostenminimalen dynamischen Erschließung dieser Potenziale in Form von Stra-tegien mit den notwendigen begleitenden energiepolitischen Instrumenten sein. Diese basie-ren auf Szenarien, die darstellen, welche AET unter welchen ökonomischen und politischen Randbedingungen sowie mit welchen Lernraten in welchem Ausmaß wann in den Markt eindringen werden. Schließlich werden daraus Empfehlungen für die künftige Prioritätenset-zung der Technologieforschung und -entwicklung im Bereich nachhaltiger AET in Österreich abgeleitet.
 
last update: 2010-10-21

back »