ENERGY RISKS IN CITIES - Energieträgerübergreifende Sicherung der Energieversorgung in städtischen Ballungsräumen

 
 
Contact:Georg Lettner
Project Team:Hans Auer, Andreas Fleischhacker, Georg Lettner
 
Begin:
Sep 2012
Duration:
18 months
Status:
finished
 
 
 
Ausgangsituation: Spätestens seit dem russisch-ukrainischen Gasstreit im Jahr 2009 ist die Verletzlichkeit unseres Energiesystems auch in der Öffentlichkeit sehr präsent. Während die Erdgasversorgung damals in Österreich noch sicherstellt werden konnte, ist diese in einigen südosteuropäischen Nachbarländern teilweise komplett ausgefallen. Ein großer Teil der Bevölkerung musste frieren. Besonders urbane Ballungsräume sind bei solchen Störungen in der leitungsgebundenen Energieversorgung stark verwundbar. Projektziele und Methodik: Das Projektziel einer umfassenden, energieträgerübergreifenden Analyse der Risiken der leitungsgebundenen Energieversorgung in urbanen Ballungsräumen soll durch die umfassende Modellierung und quantitative Simulation der in Städten zur Verfügung stehenden, leitungsgebundenen Energiesysteme und –netze (Erdgas, Strom sowie Fernwärme) beispielhaft für drei urbane Ballungsräume in Österreich erfolgen. In Szenarienanalysen werden geplante Infrastrukturmaßnahmen innerhalb und außerhalb Österreichs wie auch mögliche zukünftige Änderungen im Energiesystem (Smart Grids, Smart Cities) bei unterschiedlichen Bedrohungsbildern analysiert.


Homepage: http://www.energyrisks.eu
 
last update: 2012-08-14

back »