FW&KWK_AT - Bewertung des Potentials für hocheffiziente KWK sowie effiziente Fernwärme und Fernkält in Österreich im Rahmen der Energieeffizienz-Richtlinie

 
 
Contact:Lukas Kranzl
Project Team:Richard Büchele, Michael Hartner, Marcus Hummel, Lukas Kranzl, Andreas Müller
 
Begin:
Dec 2013
Duration:
20 months
Status:
ongoing
 
Consortium:Energy Econimics Group - EEG
Ecofys
TU Vienna, Institute for Thermodynamics and Energy Conversion
 
Homepage: www.austrian-heatmap.gv.at
 
 
 
Further Project information:
PDF File
(1151 kb)
 
Im Rahmen der Europäischen Energie-Effizienz-Richtlinie (2012/27/EU) müssen alle Mitgliedsstaaten eine „Umfassende Bewertung des Potentials für den Einsatz der hocheffizienten KWK und der effizienten Fernwärme- und Fernkälteversorgung“ im jeweiligen Land erarbeiten. Die TU Wien wurde vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft mit der Durchführung dieser Bewertung beauftragt.

Zunächst wird der aktuelle Wärme- und Kältebedarf aller Verbrauchssektoren (Haushalte, Dienstleistung und Industrie) regional verortet sowie Szenarien der zukünftigen Entwicklung bestimmt. Dieser Wärme- und Kältebedarf wird daraufhin mit einem möglichen Angebot an Wärme und Kälte aus KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplung), aus industrieller Abwärme sowie Erneuerbaren Energiequellen abgeglichen. Daraus wird unter Anwendung technologischer Einschränkungen zunächst ein technisches Potential bestimmt. Durch eine umfassende Kosten-Nutzen-Analyse der unterschiedlichen technisch sinnvollen Optionen wird daraufhin das ökonomische Potential bestimmt. Ziel der Arbeiten ist die Bereitstellung einer quantitativen Entscheidungsgrundlage für zukünftige Investitionen und Förderungen im Bereich der Fernwärme- und Kältebereitstellung in Österreich. Die Ergebnisse des Projekts inklusive einer interaktiven Karte zum Wärmebedarf und zu Potenzialen finden Sie unter:

http://www.austrian-heatmap.gv.at/

 
Downloads:
Endbericht des Projekts:
PDF File
(5935 kb)
Präsentation Stakeholder-Workshop vom 3.12.2014:
PDF File
(3981 kb)
Einladung und Agenda zum Stakeholder-Workshop:
PDF File
(186 kb)
 
last update downloads: 2016-02-09

back »