Integration durch Kooperation: Das Zusammenspiel von Anlagen- und Netzbetreiber als Erfolgsfaktor für die Integration dezentraler Stromerzeugung (InteKoop)

(Energiesysteme d. Zukunft, proposal)
 
Contact:Reinhard Haas
Project Team:Hans Auer
 
Begin:
Sep 2004
Duration:
17 months
Status:
finished
 
Consortium:BMVIT
Öko-Institut e.V., Freiburg
IZES, Saarbrücken
IFZ, Graz
 
 
Das Projekt hat zum Ziel, die Rahmenbedingungen und Praxis der Zusammenarbeit zwischen Betreibern dezentraler Erzeugungsanlagen und Netzbetreibern in Österreich erstmals auf mögliche Kooperationsgewinne hin zu analysieren. Dabei sollen ungünstige Anreizstrukturen und organisatorische Hemmnisse identifiziert werden, welche derzeit die Stromerzeugung aus dezentralen, meist erneuerbaren Energieträgern bremsen. Auf dieser Basis sollen gemeinsam mit den betroffenen Akteuren (Netz- und Anlagenbetreiber, Regulierungsorgane) Strategien für die Erschließung von Kooperationspotentialen entwickelt werden.
Dies bezieht sich einerseits auf Möglichkeiten zur Weiterentwicklungen des derzeitigen Regulierungsrahmens. Gleichzeitig werden aber auch weiche Maßnahmen untersucht, die die Kooperation innerhalb der gegenwärtigen Rahmenbedingungen fördern sollen.

Dies soll zu einer besseren, weil weniger konfliktträchtigen Integration dezentraler Anlagen in das Energiesystem beitragen, und damit betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Kosten verringern. Auch die Effektivität und Effizienz bestehender Förderinstrumente kann gefördert werden, wenn solche Anreize identifiziert werden, die ihrer Umsetzung entgegen stehen.

Sowohl die Problemanalyse als auch die Handlungsempfehlungen sollen in enger Abstimmung mit den betroffenen Akteuren durchgeführt werden, was vor allem durch zwei Workshops sichergestellt wird. Dabei wird ein organisatorischer Rahmen geschaffen, in dem sich die betroffenen Akteure über die Bedingungen der Kooperation und Win-Win-Situationen austauschen können.

Das Projekt soll folgende Ergebnisse bringen:
  1. Ein Bericht über die relevanten Regelungen und resultierende Anreizsysteme für dezentrale Erzeugung in Österreich
  2. Drei Länderstudien zu anderen Regelungssystemen und Anreizstrukturen für die Kooperation zwischen Anlagen- und Netzbetreibern in Europa mit Diskussion der jeweiligen Übertragbarkeit auf Österreich.
  3. Ein Diskussionspapier zu den in Österreich akuten bzw. zu erwartenden Problemen der Kooperation bei dezentraler Erzeugung, in dem Handlungskonstellationen und -Spielräume anhand konkreter Fallbeispiele analysiert werden.
  4. Detaillierte und konkrete Handlungsempfehlungen für Anlagen- und Netzbetreiber sowie die Regulierungsakteure.
 
last update: 2005-06-01

back »