Gesamtwirtschaftliche Analyse des österreichischen Bioenergie-Sektors

(im Auftrag des bmvit)
 
Contact:Lukas Kranzl
Project Team:Raphael Bointner, Gerald Kalt, Lukas Kranzl
 
Begin:
Nov 2008
Duration:
24 months
Status:
finished
 
 
 
 
Further Project information:
PDF File
(1819 kb)
 

Eine Reihe von Studien zu volkswirtschaftlichen Aspekten, insbesondere Beschäftigungswirkungen, erneuerbarer Energien wurde in den vergangenen Jahren erstellt. Im Bereich Biomasse besteht jedoch nach wie vor Bedarf nach einer umfassenden Darstellung der gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen des gesamten Bioenergiesektors, d.h. der unterschiedlichsten Systeme zur Nutzung fester, flüssiger und gasförmiger Biomasse zur Bereitstellung von Wärme, Strom und Treibstoffen.

Im Jahr 2002 stellte die Energy Economics Group an der TU-Wien die Studie „Analyse der volkswirtschaftlichen Bedeutung der energetischen Biomassenutzung zu Heizzwecken“ im Auftrag des BMVIT fertig. Darin wird die Nutzung fester Biomasse zu Heizzwecken untersucht. In dem vorliegenden Offert wird eine Ergänzung dieser Studie im Sinne einer Ausweitung auf den gesamten Bioenergiesektor angeboten.

Das Ziel dieses Projektes ist es, die relevanten volkswirtschaftlichen Auswirkungen des österreichischen Bioenergiesektors zu ermitteln. Dabei wird die Vergleichbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Kompatibilität mit bereits durchgeführten beziehungsweise derzeit in Bearbeitung befindlichen Studien angestrebt. Dies gilt insbesondere für die vom BMVIT beauftragten Studien zu Beschäftigungswirkungen von Windenergie und Solarthermie.

Die zentralen Fragestellungen in diesem Projekt sind:

  • Welche volkswirtschaftlichen Auswirkungen resultieren aus den Aktivitäten des gesamten österreichischen Bioenergie-Sektors? Insbesondere: Welche Arbeitsplatz-, Wertschöpfungs-, Wohlfahrts- und Verteilungseffekte und welche Auswirkungen die Handelsbilanz resultieren aus der Biomasse-Nutzung?
  • Wie entwickeln sich diese Indikatoren in verschiedenen Szenarien bis 2030?
  • Wie sind diese gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Biomasse im Vergleich zu den Ergebnissen bisheriger Studien anderer erneuerbarer Technologien zu bewerten?

Angestrebte Ergebnisse dieses Projekts:

Zentrales Ergebnis sind die volkswirtschaftlichen Auswirkungen des Bioenergie-Sektors Österreichs derzeit sowie in verschiedenen Szenarien bis 2030. Insbesondere werden die folgenden Indikatoren ermittelt:

  • Beschäftigung
  • Einkommen
  • Verteilungswirkungen
  • Handelsbilanz
Unterschieden wird nach Brutto- und Nettoeffekten (d.h. Berücksichtigung von Verdrängungseffekten), bzw. sekundären, indirekten Effekten. Soweit als möglich werden die Ergebnisse mit vorhandenen Studien anderer erneuerbarer Energieträger verglichen bzw. eine vergleichbare Basis geschaffen. Alle Ergebnisse werden sowohl für die derzeitige Nutzung als auch für verschiedene Szenarien der künftigen Nutzung der Biomasse dargestellt. Die Ergebnisse verschiedener Biomasse-Technologiegruppen werden auch getrennt ausgewiesen (z.B. Raumwärme vs. Elektrizität vs. Treibstoffe).

 
last update: 0000-00-00

back »