Technologien zur Nutzung Erneuerbarer Energieträger - wirtschaftliche Bedeutung für Österreich

 
 
Contact:Peter Biermayr
Project Team:Reinhard Haas, Lukas Kranzl
 
Begin:
Feb 2005
Duration:
12 months
Status:
finished
 
Consortium:
Wirtschaftskammer Österreich
 
 

Technologien zur Nutzung Erneuerbarer Energie können in Österreich auf eine lange Tradition zurückblicken. Waren es aus historischer Sicht vor allem die Biomasse- und Wasserkraftnutzung, welche einen hohen volkswirtschaftlichen Stellenwert aufgewiesen haben, so kann Österreichs Wirtschaft heute auf ein breites und bewährtes technologisches Spektrum zur Nutzung Erneuerbarer Energie verweisen. Ziel der gegenständlichen Arbeit ist es, diese nationalen Technologiepfade aus einer volkswirtschaftlichen Sicht heraus zu untersuchen und darzustellen.

Durch die Auswertung und Zusammenführung bestehender Arbeiten sowie eigener, ergänzender empirischer Datenerhebungen und –analysen werden 9 national vertretene Technologiegruppen, nämlich die Nutzung der Biomasse (fest, flüssig und gasförmig), Geothermie, Kleinwasserkraft, Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpen und Windkraft untersucht. Als volkswirtschaftliche Aspekte werden dabei jeweils die Umsätze aus der Technologieproduktion, die Wertschöpfungen, die nationalen Arbeitsplatzeffekte, die zu erwartenden technologischen Trends und Lernkurven der Technologien und die aktuelle (2004) und zukünftige (2012) CO2-Relevanz der Technologien für Österreich dokumentiert.

Die Ergebnisse der Arbeit führen den hohen Stellenwert dieser Technologien für Österreich vor Augen. Im Jahr 2004 erreichte der Umsatz aus der Technologieproduktion einen Wert von 1,46 Mrd. Euro wobei eine Wertschöpfung von 1,04 Mrd. Euro auftrat. Mit einem Beschäftigungseffekt der Technologieproduktion von ca. 13.600 Arbeitsplätzen und einem Beschäftigungseffekt des Technologiebetriebes in Österreich von ca. 19.100 Arbeitsplätzen tragen Erneuerbare Energien mit einem Gesamteffekt von ca. 32.700 Arbeitsplätzen signifikant zum österreichischen Arbeitsmarkt bei. In Blickrichtung der von Österreich mit getragenen internationalen Klimaschutzvereinbarungen führt der Einsatz erneuerbarer Energieträger national zu einer CO2-Bruttoeinsparung von ca. 11,9 Millionen Tonnen CO2, wobei selbst bei einer sorgfältigen Berücksichtigung aller Emissionen, die bei der Herstellung der Technologien entstehen, CO2-Nettoeinsparungen von ca. 10,8 Millionen Tonnen verbleiben. Für das Jahr 2012 werden in einem moderaten Szenario, das auch weiterhin von Bemühungen der Energiepolitik um Entwicklung und Diffusion dieser Technologien ausgeht, CO2 Nettoeinsparungen von ca. 15,0 Mio. Tonnen CO2 erwartet. Eine Monetarisierung der CO2-Nettoeinsparungen im Jahr 2004 ergibt eine zusätzliche “Wertschöpfung“ von 216 Mio. Euro.

Schlussfolgernd kann gesagt werden, dass sich die Technologien zur Nutzung Erneuerbarer Energie für Österreich in den vergangenen Jahren zu einem vieldimensionalen und gewichtigen volkswirtschaftlichen Faktor entwickelt haben. Diese Technologien sind weiters für viele äußerst positive strukturelle Effekte verantwortlich. Sie sind prädestiniert für dezentrale Anwendungen, was wiederum positive gesellschaftliche Effekte speziell für ländlich strukturierte Gebiete mit sich bringt. Regionales Beschäftigungsaufkommen und regionale Wertschöpfung, Reduktion von Personen- und Stofftransporten gehören ebenso zu den positiven Effekten wie die Reduktion der Importabhängigkeit und die Erhöhung der allgemeinen Sicherheit der Energieversorgung durch dezentrale Einheiten. In diesem Sinne leisten Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energie einen großen Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung in Österreich. Die österreichische Energiepolitik hat in diesem Wirtschaftsbereich die Chance, mit einer ambitionierten Forcierung von Technologieentwicklung und Marktdiffusion wirkungsvolle Maßnahmen für eine nationale Entwicklung zu nachhaltigen Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen zu leisten.

 
Downloads:
Kurzfassung:
PDF File
(13 kb)
Abstract:
PDF File
(10 kb)
Endbericht:
PDF File
(1061 kb)
 
last update downloads: 2006-06-21

back »